CDU zeigt sich bei Doppelter Staatsbürgerschaft kompromissbereit

Sonntag, 24. November 2013, 00:06

Berlin (dts) – Im Streit um die doppelte Staatsbürgerschaft zeigt sich die CDU kompromissbereit. Generalsekretär Hermann Gröhe sagte „Bild am Sonntag“: „Denkbar sind Erleichterungen für junge Erwachsene aus Zuwandererfamilien, die hier geboren und aufgewachsen sind. Hier könnte ich mir vorstellen, dass wir Mehrstaatlichkeit noch häufiger akzeptieren.“ Eine generelle doppelte Staatsangehörigkeit bei jeder Einbürgerung schloss Gröhe aber aus. Die SPD beharrt auf der Einführung der Doppelten Staatsangehörigkeit. Generalsekretärin Andrea Nahles sagte „Bild am Sonntag“: „Wir werden der SPD keinen Koalitionsvertrag vorlegen, der nicht die doppelte Staatsbürgerschaft enthält.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH