Große Koalition will islamische „Friedensrichter“ verbieten

Sonntag, 24. November 2013, 03:45

Berlin (dts) – Union und SPD wollen der Schattenjustiz durch illegale muslimische „Friedensrichter“ den Kampf ansagen. Nach Informationen von „Bild-Online“ heißt es in einem Konsenspapier der Koalitionsparteien: „Wir wollen das Rechtssprechungsmonopol des Staates stärken. Illegale Paralleljustiz werden wir nicht dulden.“ Die deutsche Rechtsordnung biete bereits eine „friedenstiftende Wirkung“. Aus Unions-Verhandlungskreisen hieß es gegenüber „Bild-Online“: „Wir dulden keine Scharia-Richter in Deutschland.“ Eine parallele Schlichtung von Rechtsstreitigkeiten in Deutschland durch kriminelle muslimische Clans und selbsternannte „Friedensstifter“ dürfe es nicht weiter geben.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH