Sachsen-Anhalt: Immer mehr Straßen in schlechtem Zustand

Mittwoch, 27. November 2013, 07:45

Halle (dts) – Immer mehr Straßen und Brücken in Sachsen-Anhalt sind in einem schlechten Zustand. Der Sanierungs- und Neubaubedarf ist nach Auskunft des Verkehrsministeriums in diesem Jahr weiter angewachsen, wie die „Mitteldeutsche Zeitung“ berichtet. Der Reparaturstau liege inzwischen geschätzt bei über 450 Millionen Euro. Um den Trend allein bei den Landesstraßen umkehren zu können, wären 2013 knapp 100 Millionen Euro für die Instandsetzung nötig gewesen. Es stehe aber nur knapp die Hälfte dieser Summe zur Verfügung, hieß es seitens des Ministeriums.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH