Schäuble: Vorhaben von Schwarz-Rot „solide gerechnet“

Donnerstag, 28. November 2013, 08:57

Köln (dts) – Laut Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sind die Vorhaben im Koalitionsvertrag von Union und SPD „solide gerechnet“. Mit Ausnahme der prioritären Maßnahmen müssten alle Vorhaben „aus den jeweiligen Politikbereichen gegenfinanziert werden“, sagte Schäuble am Donnerstag im „Deutschlandfunk“. „Das wird der künftige Finanzminister auch exekutieren. So haben wir das in den letzten vier Jahren auch gemacht.“ Ob Schäuble in einer schwarz-roten Koalition Finanzminister bleibe, wisse er noch nicht, da es noch nicht entschieden sei, so der CDU-Politiker weiter. Allerdings sei er in dieser Frage „ganz entspannt“. „Es wird nach dem Mitgliederentscheid der SPD und nach den Entscheidungen von CDU und CSU entschieden werden und so lange müssen sich halt alle gedulden.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH