Bahn will Preise im Fernverkehr stabil halten

Donnerstag, 11. September 2014, 23:00

Berlin (dts) – Die Deutsche Bahn will die Preise im Fernverkehr erstmals seit vier Jahren nicht erhöhen. In einem Interview mit „Bild“ (Freitag) kündigte Konzernchef Rüdiger Grube mit Blick auf den Fahrplanwechsel Mitte Dezember an: „Im Fernverkehr bleiben die Preise für die große Mehrheit unserer Kunden stabil.“ Über genaue Details wolle das Unternehmen Ende September informieren. Grund für die stabilen Preise ist offenbar die wachsende Konkurrenz durch die Fernbusse. Grube betonte, derzeit würden sich die Fernbus-Betreiber gegenseitig mit immer neuen Angeboten Konkurrenz machen. „Doch damit verdient keiner Geld“, sagte Grube der „Bild“. Der Bahn-Chef kündigte außerdem eine Reform des Buchungssystems und die Abschaffung bestimmter Zuschläge an. „Wir wollen unser Buchungssystem vereinfachen: Zuschläge, zum Beispiel beim Sparpreis, gibt es nicht mehr“, sagte Grube der „Bild“. Ohnehin gelte, wer „beim Reisetag flexibel ist, bekommt den günstigsten Fahrpreis“.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH