Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Juli gesunken

Donnerstag, 23. September 2010, 08:33

Wiesbaden (dts) – Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe sind im Juli 2010 im Vergleich zum Vorjahresmonat preisbereinigt um 2,9 Prozent gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Dabei nahm die Baunachfrage im Hochbau um 4,5 Prozent zu, im Tiefbau dagegen um 9,1 Prozent ab. Der Gesamtumsatz sank im Juli 2010 gegenüber dem Vorjahr um 1,9 Prozent auf rund 8,0 Milliarden Euro. Ende Juli 2010 waren in den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus 705.000 Personen tätig, das waren etwa 11.000 Personen weniger als ein Jahr zuvor (- 1,6 Prozent). In den ersten sieben Monaten des Jahres 2010 stiegen die Auftragseingänge des Bauhauptgewerbes preisbereinigt um 3,3 Prozent gegenüber den ersten sieben Monaten 2009.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH