Myanmar: Militärregierung ändert Staatssymbole

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 15:52

Pyinmana (dts) – Der südostasiatische Staat Myanmar hat seine Staatssymbole wie Staatsnamen, Nationalhymne und Staatsflagge geändert. Noch vor dem 20-jährigen Jahrestag der Militärherrschaft in zwei Wochen sei diese Erneuerung der Staatssymbole erfolgt, berichten staatliche Medien. Bereits 2008 war diese Veränderung zwar geplant, aber bisher aufgrund einer fehlenden Frist nicht umgesetzt worden. Die Regierung änderte den bisherigen Namen „Myanmar“ zu „Vereinigte Republik von Myanmar“. Die neue Flagge ist hellgrün, dunkelgrün und rot quer gestreift. In der Mitte des Siegels ist ein weißer Stern abgebildet. Zu der Farbwahl der neuen Flagge sowie zur Bedeutung des neuen Staatssiegels wurden von der Militärregierung keine weiteren Erklärungen abgegeben. Bereits 1989 wurde der Staat von der Militärregierung umbenannt – aus Birma wurde Myanmar.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Eine Antwort zu: Myanmar: Militärregierung ändert Staatssymbole