Tunesien: Neue Interimsregierung löst Geheimpolizei auf

Montag, 7. März 2011, 17:34

Tunis (dts) – In Tunesien hat die neue Interimsregierung unter Caid Essebsi die Auflösung der Geheimpolizei bekanntgegeben. Die neue, am Montag ausgerufene, Interimsregierung kündigte die Auflösung der Behörde an, der Menschenrechtsverletzungen während der Herrschaft des gestürzten Präsidenten Zine el-Abidine Ben Ali vorgeworfen werden. Die neue Interimsregierung reagiert damit auf die weiterhin andauernden Proteste der Demonstranten, die am 14. Januar den Autokraten Ben Ali gestürzt hatten und auch den vormaligen Chef der Interimsregierung, Mohammed Ghannouchi, sowie sechs seiner Minister zum Rücktritt gezwungen haben. Die Demonstranten werfen Ghannouchi zu große Nähe zu Ben Ali vor und fordern schnelle politische und soziale Reformen. Die neue Regierung wird die Staatsgeschäfte bis zu den verfassungsgebenden Wahlen am 24. Juli führen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH