NRW: Straßenbauarbeiter von Betonrohr erschlagen

Donnerstag, 10. März 2011, 13:04

Halle (Westfalen) (dts) – Im nordrhein-westfälischen Halle ist am Donnerstagmorgen ein 54-jähriger Mann bei Straßenbauarbeiten ums Leben gekommen. Wie die örtliche Polizei mitteilte, löste sich dabei ein tonnenschweres Betonrohr von einem Gabelaufsatz und rollte in einen vier Meter tiefen Graben. Dort arbeitete zu diesem Zeitpunkt der Mann. Der 54-Jährige wurde von dem Rohr getroffen und erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort starb. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauern an.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH