Apfelernte wird 2011 niedriger ausfallen

Dienstag, 4. Oktober 2011, 11:13

Wiesbaden (dts) – Die deutschen Baumobstbauern rechnen 2011 mit einer verhältnismäßig niedrigen Apfelernte von rund 856.000 Tonnen. Wie das Statistische Bundesamt auf der Basis von vorläufigen Schätzungen zum August 2011 mitteilte, wird das Ernteergebnis damit um rund 9 Prozent unter dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre von 940.000 Tonnen liegen. Gegenüber dem ebenfalls unterdurchschnittlichen Erntejahr 2010, in dem 835.000 Tonnen Äpfel geerntet wurden, wäre das jedoch immerhin eine Steigerung von knapp 3 Prozent. Zu den Ertragseinbußen 2011 führten regionaler Blütenfrost beziehungsweise Erfrieren des Fruchtansatzes sowie Hagel.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH