Umfrage: Bundesbürger gegen Senkung des Rentenbeitrags

Montag, 24. Oktober 2011, 17:48

Berlin (dts) – Eine deutliche Mehrheit der Bundesbürger hat sich dafür ausgesprochen, den Rentenbeitrag nicht zu senken. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), die der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstagsausgabe) vorliegt. Laut der Umfrage votieren stattdessen 79 Prozent dafür, die Überschüsse in der Rentenversicherung einzusetzen, um die Altersarmut zu bekämpfen oder die Rente mit 67 wieder abzuschaffen. Gegen eine Beitragssenkung sind dem Zeitungsbericht zufolge vor allem die Jüngeren, nämlich 82 Prozent der 18- bis 44-Jährigen. Unter den Anhängern von CDU/CSU und FDP sei auch nur jeder fünfte für eine Beitragssenkung. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach sagte der SZ, die Umfrage zeige, wie wichtig den Bürgern mehr Sicherheit im Alter sei. Der von der Koalition geplanten Beitragssenkung sei eine „klare Absage“ erteilt worden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Eine Antwort zu: Umfrage: Bundesbürger gegen Senkung des Rentenbeitrags