Selbstmordanschlag vor Büro von türkischer Regierungspartei AKP

Samstag, 29. Oktober 2011, 13:48

Bingöl (dts) – Vor einem Büro der türkischen Regierungspartei AKP hat sich eine Selbstmordattentäterin in die Luft gesprengt. Wie der türkische Innenminister Idris Naim Sahin bestätigte, wurden bei dem Anschlag die Attentäterin getötet, zehn weiter Menschen verletzt. Das Attentat ereignete sich im Osten des Landes in der Stadt Bingöl. Weitere Einzelheiten wurden noch nicht bekannt. Die AKP ist nach eigener Programmatik eine konservativ-demokratisch ausgerichtete politische Partei in der Türkei und lehnt trotz gegenteiliger Wahrnehmung eine Klassifizierung als „muslimisch-demokratisch“ ab. Die AKP ist mit 327 Abgeordneten die stärkste Fraktion im türkischen Parlament und hat die absolute Mehrheit der Sitze inne.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH