Microsoft will sich mit Windows "Mango" im Smartphone-Markt etablieren

Dienstag, 8. November 2011, 08:04

Redmont (dts) – Softwarehersteller Microsoft hat nach dem misslungenen Start in das Smartphone-Geschäft durch das Update seiner Windows-Phones das alte Betriebssystem „Windows Mobile“ abgelöst. Durch die harte Konkurrenz im mobilen Markt und Updateproblemen hat Microsoft bis jetzt kein Fuß auf den Smartphone-Markt bekommen und war gezwungen, ein verbessertes Betriebssystem anzubieten. Mit dem lange geforderte Update „Mango“, erhofft sich der Softwarehersteller den Abstand zu Konkurrent Apple zu verringern. Eine der etwa 500 Neuerungen im Betriebssystem soll die „Copy&Paste“-Funktion sein, die einen schnellen Wechsel zwischen den Anwendungen ermöglicht. Das Besondere: die Anwendungen laufen nicht im Hintergrund weiter, sondern werden ressourcensparend „dehydriert“. Ebenfalls wird mit dem „People-Hub“ die Integration von sozialen Netzwerken verstärkt. Laut Experten habe Windows mit „Mango“ die Chance, wie auf Desktop-PCs ein Betriebssystem für das Volk zu etablieren.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH