NBA-Lockout: Basketball-Saison offenbar gerettet

Samstag, 26. November 2011, 12:20

New York (dts) – Im Tarifstreit der nordamerikanischen Profiliga NBA ist offenbar ein Ende der Auseinandersetzungen in Sicht. Das kündigten Clubbesitzer und Spieler am Samstag nach 149-tägigem Arbeitskampf an. Demnach könnte die NBA-Saison am 25. Dezember mit drei Spielen starten. Allerdings müssen beide Seiten dem neuen Tarifvertrag noch zustimmen. Die Spieler und Clubbesitzer einigten sich nach 15-stündiger Verhandlung in New York. Zuvor appellierte auch US-Präsident Barack Obama in den zähen Verhandlungen an die Vernunft der Verantwortlichen. „Sie müssen sich daran erinnern, dass der Grund für ihren Erfolg in der Liebe der vielen Basketball-Fans liegt“, sagte Obama. Dem NBA-Spielerstreik fielen bereits sämtliche Vorbereitungsspiele und die ersten Wochen der aktuellen Saison zum Opfer. Der Lockout war von den NBA-Teambesitzern zum 1. Juli verhängt worden, weil man keinen mehrheitsfähigen Vertrag mit der Liga aushandeln konnte.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH