FDP-Fraktionsvorsitzender Brüderle lehnt Elitebonds ab

Dienstag, 29. November 2011, 18:43

Berlin (dts) – Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Rainer Brüderle, hat die Einführung der sogenannten Elitebonds abgelehnt. Diese seien zwar ein anderer Mechanismus als die seit Wochen in der Diskussion stehenden Eurobonds, letztlich jedoch „auch eine Vergemeinschaftung von Schulden“, so Brüderle. „Wir wollen keine Schuldenunion, wir wollen eine Stabilitätsunion. Dazu gehört wie im normalen Leben der Grundsatz: Jeder haftet für seine Schulden selbst“, erklärte der Fraktionsvorsitzende der Liberalen vor Medienvertretern. Brüderle bekräftigte zudem die ablehnende Haltung seiner Partei hinsichtlich der Eurobonds. Diese seien mit der FDP „nicht zu machen“, betonte Brüderle.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH