Medien: Jemens Verteidigungsminister bei Bombenanschlag schwer verletzt

Dienstag, 11. September 2012, 12:58

Sanaa (dts) – Bei einem Autobombenanschlag vor dem Kabinettsgebäude im Jemen ist der jemenitische Verteidigungsminister Mohammed Nasser schwer verletzt worden, während mindestens zehn Menschen bei dem Anschlag ums Leben kamen. Nasser sei in ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem er bei dem Anschlag schwer verletzt wurde, erklärte ein namentlich nicht genannter Sicherheitsbeamter gegenüber örtlichen Medien. Nach den Aussagen des Sicherheitsbeamten seien zwei mit Sprengstoff beladene Autos vor dem Kabinettsgebäude explodiert, als der jemenitische Verteidigungsminister dieses verlassen wollte. Unter den Todesopfern sollen sich ersten Angaben zufolge sieben Leibwächter Nassers sowie drei Passanten befinden. Nasser war in der jüngeren Vergangenheit immer wieder das Ziel von Attentätern.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH