Studie: Schweizer sind am reichsten

Dienstag, 18. September 2012, 12:25

München (dts) – Die Schweizer sind im weltweiten Vergleich am reichsten. Wie die Studie „Global Wealth Report“ des Versicherungskonzerns Allianz heraus fand, betrug das Gesamtvermögen des Landes im Jahr 2011 1654 Milliarden Euro, was einem Anstieg von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Jeder Schweizer besitzt nach Abzug der Schulden demnach im Durchschnitt 138.062 Euro. Dahinter liegen mit einem Netto-Privatvermögen von etwas mehr als 90.000 Euro Japaner und Bewohner der USA. Insgesamt wuchs das Netto-Geldvermögen pro Kopf nur um weltweit 0,6 Prozent, was den sinkenden Trend der vergangenen Jahre bestätigt. Für die Studie wurden private Haushalte in über 50 Ländern zu ihrer Vermögens- und Schuldenlage befragt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH