Pakistan: Mindestens 16 Tote bei Protesten gegen Schmähvideo

Freitag, 21. September 2012, 17:19

Islamabad (dts) – Bei Massenprotesten gegen das umstrittene Mohammed-Video sind in Pakistan mindestens 16 Menschen getötet worden, über 200 weitere wurden verletzt. Dies teilten pakistanische Behörden am Freitag mit. Landesweit war es nach den traditionellen Freitagsgebeten zu Demonstrationen gegen das Schmähvideo gekommen, in dem der Prophet Mohammed verunglimpft wird. Allein in der im Süden Pakistans gelegenen Metropole Karatschi waren mehr als 20.000 Menschen auf die Straßen gegangen. Medienberichten zufolge setzte die aufgebrachte Menschenmenge mehrere Kinos in Brand. Auch in Deutschland war es am Freitagnachmittag in Freiburg zu einer ersten Demonstration gegen das umstrittene Video gekommen. Diese verlief Polizeiangaben zufolge friedlich.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH