Umfrage: Sieben Prozent nutzen kostenpflichtige E-Mail-Dienste

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 13:44

Berlin (dts) – Sieben Prozent der Internetnutzer in Deutschland nutzen einen kostenpflichtigen E-Mail-Dienst. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom ergeben. Die Prozentzahl entspricht 3,7 Millionen Personen. Für die Speicherung persönlicher Daten wie Fotos, Videos oder Musikdateien zahlen vier Prozent der Internetnutzer oder 2,1 Millionen Personen. „Viele Nutzer greifen mehrmals täglich auf ihre persönlichen E-Mails oder andere Daten zu“, sagte Verbandspräsident Dieter Kempf. „Für wenige Euro im Monat können sie den Leistungsumfang ihrer Internetdienste spürbar erhöhen.“ Nach den Ergebnissen der Umfrage sind es überwiegend Männer, die kostenpflichtige Dienste nutzen. Zehn Prozent der männlichen Netzgemeinde zahlen für ihren E-Mail-Dienst, aber nur fünf Prozent der weiblichen Internetnutzer.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH