Cameron verliert Abstimmung über EU-Haushalt

Donnerstag, 1. November 2012, 07:24

London (dts) – Der britische Premierminister David Cameron hat am Mittwochabend im Parlament eine Abstimmung zur EU-Haushaltsplanung für die Jahre 2014 bis 2020 knapp verloren. Eine Mehrheit von 307 Parlamentariern forderte den Premierminister auf, beim EU-Haushaltsgipfel am 22. November eine Kürzung des siebenjährigen EU-Finanzrahmens durchzusetzen. In der Abstimmung votierten zahlreiche EU-Kritiker von Camerons konservativer Partei zusammen mit der sozialdemokratischen Opposition. Die Abstimmung hat für Cameron zwar keinen bindenden Charakter, dürfte aber seinen Verhandlungsspielraum beim EU-Gipfel erheblich einschränken. Zudem offenbarte das Votum einmal mehr die Gräben zwischen EU-skeptischen Konservativen und EU-freundlichen Liberalen in Camerons Koalition.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH