US-Politologin: Demographischer Wandel ausschlaggebend für Obama-Sieg

Mittwoch, 7. November 2012, 14:35

Berlin (dts) – Der demographische Wandel in den USA war für die US-Politologin Cathleen Fisher ausschlaggebend für die Wiederwahl von US-Präsident Barack Obama. Auch in ihrem Heimatstaat Virginia habe man klar sehen können, dass insbesondere die Wählergruppen, „die an Macht und Einfluss gewinnen, die Frauen, die Latinos, die hispanische Bevölkerung, die jungen Amerikaner“, zur Wahl gegangen seien. Dies sei entscheidend für Obamas Sieg gewesen, sagte Fisher am Mittwoch im Deutschlandfunk. „Ausschlaggebend für mich war eben die Wirkung des demographischen Wandels in den USA.“ Gleichzeitig betonte die US-Politologin, dass der Sieg von Obama auch ein Sieg für das „diverse, multikulturelle Amerika“ sei.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH