SPD plant fünf Mil­lio­nen Haus­be­su­che im Bundestagswahlkampf

Mittwoch, 21. November 2012, 00:24

Berlin (dts) – Die SPD will den Bürgern im Bundestagswahlkampf 2013 bis zu fünf Millionen Hausbesuche abstatten. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ (Mittwochausgabe) unter Berufung auf ein internes Wahlkampfpapier aus dem Willy-Brandt-Haus. In dem Papier, das der Zeitung vorliegt, heißt es: „Am Ende der Kam­pa­gne kön­nen wir 5 Mil­lio­nen Türen er­rei­chen.“ Nach „Bild“-Informationen soll auch SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück bei den Wählern zu Hause klingeln. Vorbild sind dem Papier zufolge die erfolgreichen Wahlkämpfe von US-Präsident Barack Obama und Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH