Zahl der Schulanfänger rückläufig

Mittwoch, 21. November 2012, 08:06

Wiesbaden (dts) – Die Zahl der Schulanfänger in Deutschland ist 2012 im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 Prozent zurückgegangen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Insgesamt wurden zu Beginn des laufenden Schuljahres 2012/13 691.800 Kinder eingeschult. Die Zahl der Einschulungen stieg im Vergleich zum Vorjahr lediglich in Berlin, Brandenburg und Bayern. Den deutlichsten Rückgang gab es mit 6,4 Prozent in Nordrhein-Westfalen. Der überwiegende Teil der Schulanfänger begann die Schulausbildung in Grundschulen. Lediglich 3,3 Prozent der ABC-Schützen wurden in Förderschulen, 0,6 Prozent in integrier­ten Gesamtschulen und 0,8 Prozent in freien Waldorfschulen eingeschult. Von allen neu einge­schulten Kindern waren 48,5 Prozent Mädchen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH