CDU kritisiert Steinbrücks Pläne für Ostrenten-Angleichung

Freitag, 23. November 2012, 14:38

Berlin (dts) – Die CDU hat die Pläne der SPD zur Angleichung der Ost-Renten auf Westniveau als ungerecht kritisiert. Die Idee, den niedrigeren Rentenwert Ost bis 2020 stufenweise anzugleichen, gleichzeitig aber die geltende Höherbewertung von Rentenanwartschaften im Osten bis zu diesem Datum komplett beizubehalten, „würde neue Ungerechtigkeiten produzieren“, sagte der Vorsitzende der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß, dem „Tagesspiegel“ (Samstagausgabe). Die Sozialdemokraten hätten dann mit einem „Proteststurm ohnegleichen“ zu rechnen, prophezeite der CDU-Experte.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH