Bengalische Feuer: Strafverfahren gegen 60 Schalker Ultras

Sonntag, 25. November 2012, 10:20

Gelsenkirchen (dts) – Die Gelsenkirchener Polizei hat gegen 60 Ultras des FC Schalke 04 Strafverfahren wegen des Abbrennens von Bengalischen Feuern im Spiel gegen Eintracht Frankfurt (1:1) eingeleitet. Die Aktion sei auf Video aufgenommen und die entsprechenden Personen identifiziert worden, erklärte ein Polizeisprecher. Nach dem Spiel wurden die Ultras dann von der Polizei abgefangen. Die Pyro-Ausschreitungen in der Halbzeitpause hatten den Anpfiff der zweiten Halbzeit um einige Minuten verzögert. Die Ultras hatten etwa zwei Dutzend Bengalische Feuer gezündet, die Abdeckung eines Ausgangs geriet dabei in Brand. Die übrigen Schalker Fans reagierten mit Pfiffen und Sprechchören.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH