Schröder will Frauen mit Gutscheinen für Haushaltshilfen Rückkehr in Beruf erleichtern

Sonntag, 25. November 2012, 12:53

Berlin (dts) – Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) unterstützt einen Vorstoß, Frauen den Wiedereinstieg in den Beruf mit Gutscheinen für Haushaltshilfen zu erleichtern. „Bezahlbare Hilfe im Haushalt erleichtert Familien das Leben und insbesondere Frauen nach der Elternzeit die Rückkehr in den Beruf. Außerdem können hierdurch neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Privathaushalten entstehen“, sagte Schröder der Tageszeitung „Die Welt“ (Montagausgabe). „Angesichts des großen Potentials an hoch qualifizierten Frauen können wir dem Fachkräftemangel mit einer solchen Maßnahme begegnen. Deshalb brauchen wir solche Erleichterungen bei den haushaltsnahen Dienstleistungen.“ Der Koalitionspartner reagierte zurückhaltend auf den Vorstoß. „Den Gedanken, haushaltsnahe Dienstleistungen zu fördern, finde ich sympathisch“, sagte die familienpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Miriam Gruß, der „Welt“. „Über die Details und Finanzierung muss allerdings noch geredet werden.“ Nach Informationen der Zeitung wurde das Thema schon seit längerem in der Koalitionsrunde der Familienpolitiker diskutiert. Bislang ist es aber immer an der Frage der Finanzierung gescheitert.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH