FDP: Staatlich geförderte Pflegezusatzversicherung billiger als angenommen

Sonntag, 25. November 2012, 13:39

Berlin (dts) – Die staatlich geförderte private Pflegezusatzversicherung wird laut FDP billiger als angenommen. „Die Pflegezusatzversicherung wird lange nicht so teuer, wie ihre Kritiker vermutet haben“, sagte die pflegepolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Christine Aschenberg-Dugnus, der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe) nach Gesprächen mit der Versicherungsbranche. „Auch Personen zwischen 50 und 60 Jahren können für deutlich weniger als 100 Euro im Monat eine private Pflegezusatzversicherung abschließen.“ Bei einer staatlich geförderten Police sollen Bürger ab 18 Jahren, die mindestens zehn Euro im Monat einzahlen, jeweils fünf Euro vom Staat bekommen. „Zum 1. Januar werden sehr wahrscheinlich zunächst die großen Versicherer Angebote machen“, sagte Aschenberg-Dugnus. Sie geht davon aus, „dass ab dem zweiten Quartal viele kleinere Versicherer nachziehen.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH