Berlin: 23-Jährige soll Neugeborenes getötet haben

Dienstag, 11. Dezember 2012, 08:30

Berlin (dts) – Im Berliner Stadtteil Karow soll eine 23-jähriger Frau ihr Baby kurz nach der Geburt getötet haben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, gebar die Frau am Montag gegen 5 Uhr einen Jungen in der elterlichen Wohnung. Ärztliche Untersuchungen ergaben, dass der Säugling bereits gelebt hatte. Eine für Dienstag angesetzte Obduktion soll die näheren Umstände des Todes klären. Die 23-Jährige, deren Schwangerschaft und Geburt nicht bemerkt worden war, wurde festgenommen und räumte in ihrer Vernehmung die Tat ein. Das Motiv für die Tötung dürfte laut der Polizei eine „persönliche Überforderung“ der jungen Frau sein.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH