Bildungsexperte Dräger plädiert für Studiengebühr

Sonntag, 16. Dezember 2012, 07:49

Hamburg (dts) – Der langjährige frühere Hamburger Wissenschaftssenator Jörg Dräger hält die Abschaffung der Studiengebühren für falsch. „Mit den Gebühren wurden die Studienbedingungen besser, zusätzliche Dozenten, mehr Tutoren, längere Öffnungszeiten der Bibliotheken, moderne Technik in Hörsälen und Laboren“, schreibt der Leiter des Centrums für Hochschulentwicklung in einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin „Focus“. „Dabei hätten die Hochschulen das Geld nötiger denn je. Noch nie drängten so viele Studenten an die Hochschulen. Das ist keine Politik im Interesse der jungen Generation.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH