Schweiz gibt Angola über 40 Millionen US-Dollar zurück

Dienstag, 18. Dezember 2012, 09:22

Bern (dts) – Die Schweiz wird Angola rund 43 Millionen US-Dollar zurückgeben. Im Jahr 2008 hatte die Genfer Justiz das Geld wegen des Verdachts auf Geldwäsche zurückgehalten, wie das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten mitteilte. Das Geld soll nun der angolanischen Bevölkerung zugute kommen und für Entwicklungsprojekte verwendet werden. Bereits im Jahr 2005 hatte die Eidgenossenschaft 21 Millionen US-Dollar an Angola zurückgegeben. Auch diese Gelder waren im Rahmen eines Strafverfahrens zurückgehalten worden. Wie damals auch seien beide Länder für die Verteilung der Gelder an Entwicklungsprojekte in Angola verantwortlich, betonte das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH