Debatte um Große Koalition: Sellering will schwarz-rote Gespräche

Dienstag, 24. September 2013, 14:11

Berlin (dts) – In der SPD-internen Debatte über eine mögliche Große Koalition hat sich der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering, klar für Gespräche zwischen SPD und Union ausgesprochen. „Wir sind nicht angetreten, um Opposition zu machen“, sagte Sellering der „Welt“. Die SPD habe ein wirklich gutes Programm für die notwendigen Veränderungen in Deutschland. Er fordert seine Partei auf, sich zu bewegen: „Ich finde, wir sollten jetzt ausloten, inwieweit dieses Programm auch mit der CDU umsetzbar ist. Wirklich erreichen für die Menschen werden wir nur etwas, wenn wir jetzt selbstbewusst auftreten.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH