Wirtschaftsweiser warnt vor höheren Steuern

Donnerstag, 26. September 2013, 10:59

Berlin (dts) – Der Wirtschaftsweise Lars Feld warnt die Union vor zu großer Kompromissbereitschaft in der Steuerpolitik: „Wenn die steuerpolitischen Vorhaben der SPD umgesetzt werden, wäre das schädlich für die Standortattraktivität, für Wachstum und Konjunktur“, sagte Feld der „Welt“. Sollten SPD und Grüne in den anstehenden Koalitionsverhandlungen auf Steuererhöhungen bestehen, sollte die Union versuchen, die Korrekturen möglichst klein zu halten. „Es lassen sich symbolische Erhöhungen der Einkommensteuer vorstellen, die weniger schädlich sind, etwa eine Anhebung der Reichensteuer ohne Belastung der Personengesellschaften“, sagte Feld. „Dann dürfte es allerdings keine Vermögensteuer und keine Abschaffung des Ehegattensplittings geben.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH