Bericht: Ältere Menschen seltener einsam

Freitag, 1. November 2013, 08:16

Baierbrunn (dts) – Im Vergleich zu den 1990er-Jahren fühlen sich immer weniger Senioren einsam. „Das gilt besonders für die Altersgruppe der 70- bis 85-Jährigen“, sagte Maja Wiest vom Deutschen Zentrum für Altersfragen im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Mögliche Erklärung: Infolge der gestiegenen Lebenserwartung bleiben Paaren heute mehr gemeinsame Jahre. Außerdem seien Senioren gut in Familie, Nachbarschaft und Freundeskreise eingebunden. Wiest hatte zusammen mit Kollegen die Daten von rund 4.000 Deutschen zwischen 40 und 85 Jahren ausgewertet.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH