Studie: Schönheitsoperationen machen nicht schöner

Freitag, 1. November 2013, 08:24

Baierbrunn (dts) – Menschen, die sich einer Schönheitsoperation unterzogen haben, wirken laut einer Studie nach dem Eingriff nicht attraktiver als vorher. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf kanadische Wissenschaftler. Diese präsentierten Testpersonen standardisierte Fotos ungeschminkter Menschen vor und nach dem Eingriff. Die Teilnehmer benoteten die Gesichter auf einer Skala von eins bis zehn. Ergebnis: kein Unterschied. Die operierten Gesichter wurden im Durchschnitt aber als drei Jahre jünger eingestuft.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH