Grüne wittern „mehr als Geschmäckle“ bei von Klaeden

Montag, 4. November 2013, 01:00

Berlin (dts) – Nach der Einleitung eines staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahrens verschärfen die Grünen ihre Kritik an dem Wechsel des ehemaligen Staatsministers im Kanzleramt, Eckart von Klaeden (CDU), zum Autobauer Daimler. „Dass mittlerweile sogar die Staatsanwaltschaft wegen Vorteilsnahme ermittelt, zeigt, dass es beim Jobwechsel von Eckart von Klaeden um mehr geht, als nur um ein Geschmäckle“, sagte die Grünen-Vorsitzende Simone Peter der „Berliner Zeitung“ (Montagausgabe). Sie forderte „endlich strenge Regeln beim Wechsel von Regierungsämtern in die Privatwirtschaft“. Dazu gehöre dringend eine Karenzzeit: „Es kann nicht sein, dass man an einem Tag noch Einsicht in Regierungsunterlagen zu Verhandlungen um CO2-Grenzen hat und am nächsten Cheflobbyist von Daimler wird“, sagte Peter.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH