Mindestens sieben Tote bei Erdbeben im Iran

Donnerstag, 28. November 2013, 19:38

Teheran (dts) – Bei einem Erdbeben der Stärke 5,7 in der iranischen Provinz Buschehr sind am Donnerstag mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen, mindestens 30 weitere wurden verletzt. Medienberichten zufolge wurden Wohnhäuser beschädigt und die Stromversorgung mehrerer Wohngebiete unterbrochen. Das Beben soll bis in östliche Regionen Saudi-Arabiens zu spüren gewesen sein. Rettungskräfte befänden sich vor Ort. In der Provinz Buschehr steht ein Atomkraftwerk, das bei Erdbeben im April und Mai beschädigt worden sein soll. Ob bei dem Beben am Donnerstag Schäden am Kraftwerk entstanden sind, ist bisher unklar.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH