Ägypten: 9 Tote und 300 Verletzte bei neuen Auseinandersetzungen

Samstag, 17. Dezember 2011, 19:20

Kairo (dts) – Bei erneuten Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften auf dem Tahrir-Platz in Kairo sind am Samstag neun Menschen ums Leben gekommen und rund 300 weitere verletzt worden. Dies teilte das Gesundheitsministerium mit. Mehrere hundert Soldaten gingen mit Schlagstöcken gegen Demonstranten vor und steckten Zelte eines Protestlagers in Brand. Zuvor hatten sich tausende Menschen zu einer Protestkundgebung versammelt, nachdem Soldaten eine Sitzblockade vor einem Regierungsgebäude gewaltsam aufgelöst hatten. Unter den Toten ist auch ein islamischer Geistlicher. Er hatte für die Behörde Dar al-Ifta gearbeitet und sich in den vergangenen Monaten mit den Demonstranten solidarisiert.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH