Bericht: Schweizer Großbank UBS streicht 10.000 Stellen

Sonntag, 28. Oktober 2012, 14:02

Zürich (dts) – Die Schweizer Großbank UBS will offenbar rund 10.000 Stellen streichen und ihren Sparkurs damit deutlich verschärfen. Von den derzeit rund 63.000 Stellen sollen bis zum Jahr 2015 rund 10.000 abgebaut werden, wie das Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“ in seiner Onlineausgabe berichtet. Zudem planen der frühere Bundesbank-Chef Axel Weber, der mittlerweile im Verwaltungsrat der Schweizer Großbank sitzt, und UBS-Vorstandschef Sergio Ermotti dem Bericht zufolge einen radikalen Umbau: Wesentliche Teile des Investment-Banking sollen abgespalten und abgewickelt werden. Es gehe dabei um Vermögenswerte von mehr als 100 Milliarden Franken, so das Nachrichtenmagazin.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH