Merkel will keine Minderheitsregierung

Montag, 23. September 2013, 14:25

Berlin (dts) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnt eine von den Sozialdemokraten oder den Grünen tolerierte Minderheitsregierung ab. „Deutschland braucht eine stabile Regierung“, sagte Merkel nach den Sitzungen der CDU-Gremien am Montag in Berlin. „Wir sind offen für Gespräche.“ Merkel habe bereits mit SPD-Chef Sigmar Gabriel telefoniert, so die Kanzlerin. Dieser habe aber darauf verwiesen, dass die SPD zunächst ihren Parteikonvent am kommenden Freitag abhalten wolle. Gabriel selbst erklärte, dass es keinen Automatismus für eine Große Koalition gebe. Allerdings fügte der SPD-Chef hinzu, dass es eine „ergebnisoffene Suche nach einer möglichen Regierungsbildung“ gebe. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück erklärte, es sei jetzt die Aufgabe der Kanzlerin, eine Mehrheit zu finden. „Und die SPD drängt sich nicht auf“, so Steinbrück.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Eine Antwort zu: Merkel will keine Minderheitsregierung