Abbas vor UN: Letzte Chance auf Frieden

Donnerstag, 26. September 2013, 19:12

New York (dts) – Der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, hat in der Generaldebatte der UN-Vollversammlung gewarnt, das Zeitfenster für eine friedliche Lösung des Konflikts mit Israel werde sich bald schließen. Die aktuellen Verhandlungen seien „die letzte Chance“, sagte Abbas am Donnerstag in New York. Zwar stellte er eine Anerkennung Israels durch die arabischen Staaten in Aussicht. Die Palästinenser seien auch bereit, eine Zweistaatenlösung in den Grenzen von 1967 zu akzeptieren, auch wenn das nur etwa ein Fünftel der Landfläche des historischen Palästinas ausmache. Gleichzeitig kritisierte er Israel aber auch scharf unter anderem dafür, den Siedlungsbau voranzutreiben und durch den Bau der Sperranlagen Fakten zu schaffen. Die Geschichte habe gezeigt, dass Mauern dauerhaft keinen Frieden bieten könnten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Eine Antwort zu: Abbas vor UN: Letzte Chance auf Frieden